Archivgut Sammlung

Allgemeiner Deutscher Lehrerinnen-Verein (ADLV)

Nr.: 1 - 158, 1 - 2

Weitere Informationen

Einrichtung: Helene-Lange-Archiv | Berlin
Bestell-Signatur: B Rep. 235-03
Sprache: Deutsch
Beschreibung:
Allgemeiner Deutscher Lehrerinnen-Verein (ADLV)Der Allgemeine Deutsche Lehrerinnen-Verein wurde Pfingsten 1890 von Helene Lange, Auguste Schmidt und Marie Loeper-Houselle in Friedrichroda (Thüringen) gegründet und ist damit einer der ältesten und wichtigsten Frauenberufsvereine. Helene Lange wurde die Leitung des neuen Vereins übertragen. Sie war selbst Lehrerin und hatte sich seit vielen Jahren für die Verbesserung der Mädchen- und Frauenbildung (Einrichtung von Mädchengymnasien, Zulassung von Frauen zum Studium u.a.) eingesetzt.Die Mitgliederzahl des Vereins stieg im ersten Jahr auf über 3000; 1921 gehörten ihm 188 Zweigvereine mit ca. 40 000 Mitgliedern sowie 1200 direkte Mitglieder an. 1921 legte Helene Lange den Vorsitz nieder, ihre Nachfolgerin wurde Emmy Beckmann, die seit 1910 Pädagogin im Hamburger Schuldienst gewesen war und 1927 als erste Frau Oberschulrätin für das höhere Mädchenschulwesen wurde.1896 wurde die von Marie Loeper-Houselle seit 1884 herausgegebene Zeitschrift "Die Lehrerin in Schule und Haus" Organ des ADLV; sie wurde 1910 in "Die Lehrerin" umbenannt und erschien mit drei Beiblättern. 1924 erfolgte eine weitere Umbenennung in "ADLV - Deutsche Lehrerinnen-Zeitung". Daneben erschienen von 1925 bis 1931 sechs Hefte der Pädagogisch-psychologischen Schriftenreihe des ADLV, von 1892 bis 1917 der Lehrerinnen-Kalender sowie ein Reiseadressbuch für Lehrerinnen.Der ADLV entwickelte sich im Laufe seines Bestehens von einer Selbsthilfeorganisation mit Stellenvermittlung und Krankenkasse zu einer Dachorganisation der Fach- und Landesverbände der Lehrerinnenvereine. Eine Einzelmitgliedschaft war nach einer internen Umorganisation ab 1921 nicht mehr möglich.Aufgrund der drohenden Gleichschaltung wurde auf einer Tagung im Mai 1933 in Erfurt die Selbstauflösung beschlossen.Der Bestand enthält Korrespondenz, Protokolle, Berichte, Eingaben und Entschließungen, Veröffentlichungen, Einzelverbände und Zweigvereine, Internationale Organisationen, Angelegenheiten des Schulwesens, der Lehrerinnen, der Politik, der Rechtsprechung, Zeitschriftenartikel.Der Bestand ist vollständig erschlossen und hat eine Laufzeit von 1890-1935.Bitte beachten Sie, dass der Bestand komplett verfilmt ist und daher zur Benutzung nur Mikrofiches vorgelegt werden. Bitte bestellen Sie wie folgt: B Rep. 235-03 MF-Nr. 1659-1660. Die Zitierweise lautet: Landesarchiv Berlin, B Rep. 235-03 Allgemeiner Deutscher Lehrerinnenverein (ADLV), MF-Nr. xxxx. Vergessen Sie bitte auch nicht, ein MF-Lesegerät zu reservieren. Zur Nutzung des Registers der Hinweis, dass die Nummer hinter den Begriffen im Index auf die durchlaufende Indexnummer verweist. Literatur:Meyn-von Westenholz, Elisabeth: Der Allgemeine Deutsche Lehrerinnenverein in der Geschichte der deutschen Mädchenbildung, Berlin 1936.Berlin 2014 Dr. Susanne Knoblich
Gesamten Bestand von Helene-Lange-Archiv anzeigen
QRCode: QR-Code

Tektonik

wird geladen......

    Standort

    Helene-Lange-Archiv
    Eichborndamm 115-121
    13403 Berlin
    Telefon: +49 (0)30 90 26 42 36
    Öffnungszeiten
    Mo - Fr 10.00 - 17.00 Uhr